Norddeutsches Marte Meo Institut : Lernziele, Lehrinhalte, -organisation

Curriculum * des Norddeutschen MarteMeo Instituts /NMMI

Teilnehmer/innen
Das Weiterbildungsangebot richtet sich an professionelle Mitarbeiter/innen aus psychosozialen Arbeitsfeldern, die Kompetenzen in der videogestützten Entwicklungsförderung kommunikativer Fähigkeiten aufbauen möchten.  Mindestvoraussetzung für die Teilnahme an einer NMMI-Weiterbildung ist in der Regel ein Hochschul-  oder qualifizierter Berufsabschluß in pädagogischen und psychosozialen Tätigkeitsfeldern wie z.B. aus den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie, Behindertenarbeit, Geriatrie/Altenpflege, Jugend- und Familienhilfe, Erziehungsberatung, Kindergarten, Schule.
Andere können auf Anfrage nach individueller Abklärung ggf. an der Weiterbildung teilnehmen. 

Lernziele
Die Teilnehmer/innen sollen folgende Lernziele erreichen:
- Schulung der Wahrnehmung von Interaktionsprozessen
- Erstellung von Videointeraktionsanalysen
- Erwerb von Wissen über Entwicklungsverläufe und -risiken
- Einordnung und Nutzung paraverbaler Mitteilungsformen (Körpersprache, Mimik)
- Einübung in den Umgang mit Videobeobachtungen
- Durchführung und Präsentationen von Videoberatung

Lehrinhalte
Praxis
- Planung und Durchführung von Videoberatungen/coachings
- Arbeit in verschiedenen Beratungssettings
- Erstellen eines Sceenings der Entwicklungsstände des Adressaten
- spezielle Entwicklungserfordernisse und Interventionen
- Unterstützung und Schulung elterlicher Kompetenzen u.a.m.
Theorie
- Systemisches Denken und Handeln
- "Indikationen / Kontraindikationen" für Videoberatungen/coachings
- verschiedene Entwicklungstheorien
- professionelle Anforderungen bei speziellen Problemlagen

Arbeitsformen
Seminar
Theorievermittlung durch die Kursleitung. Videodemonstrationen unterschiedlicher Familiensysteme und Lebensraumkonstellationen der Adressat/innen, Vermittlung und Einübung detaillierter Videointeraktionsanalysen Training zur Einschätzung von Entwicklungskonstellationen bei den Adressaten/innen, Rollenspiele zur Beratungssituation, Videofeedbacks zu den Beratungssitzungen, Erfahrungsaustausch und Diskussion.
Videosupervision
Detailliertes kurzfristiges schriftliches Feedback für eingereichte Videos. In der Anfangsphase der Weiterbildung werden alle Aufnahmen und Videoberatung mit einem persönlichem supervisorischen Kommentar versehen. Je nach Weiterbildungsverlauf werden in der zweiten und dritten Phase noch 75% - 25% der Aufnahme in die supervisorische Arbeit einbezogen, so dass einerseits zunehmend selbständiger gearbeitet wird und andererseits eine fortlaufende Unterstützung gewährleistet ist.

Eigenarbeit
Durchführung der Videobeobachtungen, Erstellung von Videointeraktionsanalysen (VIAS), Analysen von Entwicklungsständen der Adressaten/innen, Vorbereitung Durchführung und Auswertung der Videoberatung mit den Eltern oder Bezugspersonen, Erstellung von Prozessdokumentationen. Präsentation der Marte Meo Arbeit. Dazu ist die Verfügbarkeit eines geeigneten Aufnahmegerätes notwendig.

Abschluss
Das Weiterbildungscurriculum des NMMI basiert auf den Richtlinien und Empfehlungen des internationalen Marte Meo Netzwerkes. Für die Erreichung eines registrierten Zertifikates nach dem Standard des internationalen Marte Meo Netzwerkes gelten folgende Voraussetzungen:
- eine regelmäßige Teilnahme an Seminaren, Videosupervisionen und Peer-Gruppen
- dass in vorgegebener Anzahl aus unterschiedlichen Beratungsprozessen anhand von Videoaufnahmen aus verschiedenen Phasen der Beratungsverläufe hervorgeht, dass die gelernte Marte Meo Arbeitsweise in Theorie und Praxis verstanden und umgesetzt werden kann.
- ein Prozess modellhaft präsentiert wird.

Neben den obligatorischen Videointeraktionsanalysen sind, für Abschlussprüfungen, schriftliche Arbeiten erforderlich.

Kursorganisation
Die Kurse finden in der Regel als Tagesseminare mit ca. vier- bis sechwöchigen Abständen zwischen den Seminaren statt.
Zwischen der Kursleitung und den Kursmitgliedern wird ein privatrechtlicher Weiterbildungsvertrag abgeschlossen, der für beide Seiten Rechte und Pflichten verbindlich regelt.

Kosten
Die Kosten der Weiterbildungskurse sind abhängig von der gewählten Kursform (s.hier). Darin enthalten sind die Kosten für Seminare, Videosupervisionen und ggf.verbindliche Lehrmaterialien. Nicht enthalten sind optionale Lehrmaterialien, die persönlichen Kosten wie Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung während der Weiterbildung.
Sofern das internationale Zertifikat des Marte Meo Netzwerkes erwünscht wird, ist bei der Antragstellung in den Niederlanden eine Gebühr zu entrichten.
Die genauen Modalitäten der Weiterbildungskosten legt der Weiterbildungsvertrag fest.

Vorgabe/Infos zur Belegung der Kurse
Alle Kurse sind miteinander vernetzt und bauen aufeinander auf. Die Kursteilnahmen setzen deshalb die erfolgreiche Teilnahme an den jeweils vorhergehenden Kursen voraus.
Die Dauer der Weiterbildung richtet sich nach der gewählten Kursform und nach dem individuellen Lernfortschritt und kann, da das Weiterbildungskonzept ein sehr personenbezogenes Lernen erfordert, von der jeweils als Orientierung angegebenen Kurs-Regeldauer abweichen. Zudem ist die Anzahl der Teilnehmer/innen begrenzt damit die Weiterbildung auch in kleineren Ausbildungsgruppen stattfinden kann.
Ein Seminartag umfasst 8 Lehreinheiten á 45 Min. Die Kurspreise gelten für je eine(n) Teilnehmer/in und beziehen sich auf die jeweils angegebene Regeldauer. 
Alle Zahlungen können in Raten geleistet werden.
Die fachl. Institutsleitung ist autorisiert, MarteMeo Weiterbildungen durchzuführen und berechtigt, Prüfungen abzuhalten. 

* Die einzelnen Elemente des Curriculums werden - je nach Kursform und individuellem Lernfortschritt der Teilnehmer - variabel eingesetzt.

Alle Angaben werden mit Erscheinen einer aktuellen Version ungültig. Stand 1/2015